Ihr Name
Ihr Slogan

Regeln des Tauschnetzes Heilsbronn

üZweck

Das Tauschnetz Heilsbronn versteht sich als Organisationsplattform für bargeldloses Tauschen von Diensten und Gegenständen zur Förderung der Nachbarschaftshilfe und Selbsthilfe.

üTeilnahme

Teilnehmen können alle Personen ab 14 Jahren, die bereit sind anderen etwas zu geben und auch

etwas zu nehmen. Für die Einzelteilnahme von Jugendlichen ist das Einverständnis eines Erziehungs-berechtigten notwendig.

Die Anmeldung ist nach einem Besuch eines Tauschtreffens und anschließenden Informationsgespräch per Anmeldeformular möglich oder jederzeit nach Absprache.

üTransfer

Getauscht werden können Dienste und Gegenstände. Die erbrachten Leistungen werden anhand von Kloster Talern (KT) verrechnet, wobei 4 KT einer Stunde entsprechen. Die KT können nicht in Landes- oder einer sonstigen Währung eingefordert werden. Den Wert von dem jeweiligen Gegenstand müssen die Beteiligten vor dem Tauschgeschäft selbstständig aushandeln. Material und/oder Fahrtkosten können in Euro beglichen und sollten vor dem Tauschgeschäft abgesprochen werden. Für die Verbuchung von Gewerbetreibenden, Anrechnung von Freibeträgen gegenüber Sozialbehörden usw. ist ein Verhältnis von 1 KT = 1 € festgelegt.

üKontoführung

Für die Teilnehmer besteht die Möglichkeit ihre Buchungen selbstständig über die Verwaltungssoftware abzurechnen. Weiterhin können die Transfers anhand eines Tausch-Schecks der für die Verrechnung zuständigen Person gemeldet werden, welche diese dann verbucht. Die Tausch-Schecks können bei den Tauschtreffen abgegeben, per Post geschickt oder in den Briefkasten der zuständigen Person eingeworfen werden. Der Tausch-Scheck ist vom „GEBER“ zeitnah abzugeben.

Die Kontostände sind begrenzt, dabei sind folgende Limits festgelegt: Ein Minuskontostand von -60 KT sowie ein Pluskontostand von +120 KT darf nicht überschritten werden. Auf Wunsch können die Teilnehmer bei positivem Kontostand KT auf das Spendenkonto anhand eines Tausch-Schecks übertragen. Jeder Teilnehmer ist für den Ausgleich seines Kontos selbst verantwortlich.

üHaftung

Das Tauschnetz Heilsbronn übernimmt keine Haftung für die Durchführung und die Qualität erbrachter Leistungen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, jedes Mitglied ist für die Abwicklung der Tauschnetzgeschäfte selbst verantwortlich. Das Tauschnetz arbeitet ausschließlich als Vermittlungsstelle. Es haftet werden für an Teilnehmer gerichtete Steuer- oder Versicherungsforderungen, noch für deren Forderungen aus ungedeckten Schadensfällen.

üTransparenz

Jeder Teilnehmer hat Einsicht in die Kontostände sowie die Adressen der anderen Teilnehmer. Eine Weitergabe, dieser Informationen ist ausdrücklich untersagt und führt zum Ausschluss aus dem Tauschnetz.

üMitgliedsbeiträge

Die Mitglieder führen in der Regel Einzelkonten, für Familien besteht die Möglichkeit ein Familienkonto zu führen.

-Jahresbeitrag: Die Kosten für Porto, Druck und sonstige Sachmittel werden durch den jährlichen Beitrag gedeckt. Für Einzelpersonen liegt der Beitrag bei 12 Euro und für Familien bei 15 Euro. In Ausnahmefällen kann der Mitgliedsbeitrag auch in Kloster Talern beglichen werden, dabei wird pro Monat 1 KT vom Konto abgebucht. Bei Anmeldung ist der Jahresbeitrag für das Restjahr anteilig zu entrichten. Die nachfolgenden Zahlungen erfolgen dann immer für das folgende Geschäftsjahr.

-Verwaltungsbeitrag: Für den Zeitaufwand des Organisationsteams wird jedem Teilnehmer 1 KT pro Quartal vom Mitgliederkonto abgebucht. (Das seit 2009 bestehende Organisationsteam verzichtet auf eine Entlohnung und es wird nur 1KT der anderen Mitglieder pro Quartal auf ein Sammelkonto gebucht. Aus diesem „Pool“ werden Mitglieder bezahlt, die nach Aufforderung für die Allgemeinheit etwas tun. Das soll dazu dienen, auch diejenigen Mitglieder zu integrieren, deren Angebote nicht so häufig gefragt sind.)

üVerwaltung

Die laufende Verwaltung und Organisation wird von Tauschnetz-Mitgliedern übernommen.

üTauschtreffen

Die monatlichen Tauschtreffen dienen dem gegenseitigen Kennenlernen und der Kontaktpflege der Teilnehmer. An diesen Treffen kann ein Austausch von Informationen und Gegenständen, sowie die Vorbereitung von Tauschgeschäften stattfinden.

üAnzeigen/Tauschzeitung

Die Angebote und Gesuche können per Anzeigenformular beim zuständigen Organisationteammitglied aufgegeben werden, diese werden dann in der nächsten Ausgabe der Tauschzeitung veröffentlicht. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit über die Verwaltungssoftware die Anzeigen selbständig online zu stellen. Anzeigen die gegen die guten Sitten oder auf Schwarzarbeit hinweisen werden vom Tauschnetz Heilsbronn nicht geduldet und können zum Ausschluss führen.

Die Tauschzeitung informiert die Teilnehmer über die aktuellen Angebote und Gesuche in gedruckter Form. In der Tauschzeitung wird die Anzeige zusammen mit der Mitgliedsnummer und dem Ortsteil veröffentlicht. Anhand der Mitgliederliste, die jeder Teilnehmer mit der aktuellen Tauschzeitung erhält, können die Anbieter und Suchenden identifiziert werden und es kann zur Kontaktaufnahme kommen. Die Tauschzeitung erscheint alle zwei Monate.

üSpendenkonto

Das Spendenkonto stellt ein Gemeinschaftskonto des Tauschnetzes Heilsbronn dar. Jedes Mitglied kann auf dieses Konto freiwillig Kloster Taler spenden, besonders bietet sich dies an, wenn ein Mitglied an das positive Kontolimit gelangt und gerade keine Leistungen benötigt. Mit diesem Spendenkonto sollen Mitglieder unterstützt werden, die sich in einer Notsituation befinden und/oder zurzeit oder dauerhafte keine Leistungen anbieten können bspw. aus Krankheits- oder Altersgründen.

üMitgliederversammlung

Einmal im Jahr findet eine Mitgliederversammlung statt, auf der u.a. der Vorstand und das Organisationsteam gewählt bzw. bestätigt werden.

üEnde der Teilnahme

Eine Kündigung der Mitgliedschaft kann durch schriftliche Austrittserklärung ohne Angabe von Gründen, am Ende jedes Geschäftsjahrs unter Einhaltung einer 3 monatigen Kündigungsfrist erfolgen. Automatisch endet die Mitgliedschaft beim Tod des Mitglieds. Des Weiteren kann ein Mitglied vom Verein ausgeschlossen werden, wenn es im erheblichen Maß gegen die Tauschnetzregeln verstößt.

Bereits gezahlte Jahresbeiträge werden nicht zurückerstattet. Das erwirtschaftete Guthaben kann in das Spendenkonto einbezahlt werden oder dem Tauschnetz zugutekommen. Negative Kontostände müssen bei Verlassen des Tauschnetzes ausgeglichen werden.

üDatenschutz

Mit Unterzeichnung des Anmeldeformulars, willigt jedes Mitglied in die Weitergabe seiner Daten innerhalb des Tauschnetzes ein, verpflichtet sich aber gleichzeitig die Adressen unserer Mitgliederlisten auf keinen Fall an Dritte außerhalb unseres Vereins weiterzugeben, sowie sie für gewerblich und kommerzielle Zweck zu nutzen.

üGültigkeit

Diese Regeln gelten ab 02. November 2009. Sie gelten solange, bis eine Änderung gewünscht und in der Mitgliederversammlung beschlossen wird.